Jugendredaktion

Preisverleihung fĂĽr “Die Siemenswerkaaa” – daran kann ich mich gewöhnen!

Für ihren Film „Die Siemenswerkaaa – Wir sehen das, was du nicht siehst“ haben 13 Jugendliche aus dem Feierwerk Trafixx den Sonderpreis des DOK. Education Dokumentarfilmpreises für junge Menschen „DAS ANDERE SEHEN“ gewonnen.

Heruntergekommene Kellerflure, eine einsame, kaputte Waschmaschine, dunkle Tiefgaragen und geheime Dachterrassen – in ihrem Dokumentarfilm “Die Siemenswerkaaa” nehmen 13 Jugendliche aus dem Feierwerk Trafixx die Zuschauer mit auf eine Erkundungstour durch ihr Stadtviertel Obersendling und erzählen auf beeindruckende Weise, warum es das schönste Viertel in ganz MĂĽnchen ist. Genau dafĂĽr haben sie jetzt den Sonderpreis des Dokumentarfilmpreises „DAS ANDERE SEHEN“ gewonnen, der bei der Preisverleihung am Samstag, den 05. Mai im Bayerischen Landtag ĂĽberreicht wurde. Der Preis wurde gestiftet vom Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverband und ist dotiert mit 300 Euro.

Einer der Jugendlichen, Soheb Fazelyar, war bei der Preisverleihung mit dabei und hat fĂĽr uns aufgeschrieben, wie er den Abend so erlebt hat:

„Am 05.05. sind wir zum Landtag gefahren, da wir zur Preisverleihung des DOK. Dokumentarfilmpreises eingeladen wurden. Die erste Herausforderung war es, den richtigen Saal zu finden. Als aber eine TĂĽr aufgegangen ist, wussten wir, dass wir da rein mussten. Unsere Aufregung wurde immer größer und wir waren gespannt, welchen Preis wir gewonnen haben. Es hat lange gedauert bis ĂĽberhaupt irgendetwas passiert ist, da am Anfang noch niemand auf der BĂĽhne stand. Wir haben angefangen zu diskutieren, was und wie wir auf der BĂĽhne vor grob geschätzten 500 Menschen reden sollen. Irgendwann kam Isabell Zacharias von der SPD auf die BĂĽhne und hat angefangen zu sprechen. Zuerst ĂĽber ein bisschen Politik und dann ĂĽber die Preisverleihung. Nach langem Warten war es soweit. Frau Zacharias sagte: „Der Gewinner des Sonderpreises sind die Siemenswerker.“ Wir haben uns gefreut, da wir 300 Euro gewonnen haben und wir geplant haben, mit dem Geld zum Skyline Park zu fahren. Das ganze Team “Siemenswerkaaa” steht auf und geht zur BĂĽhne. Frau Zacharias gab mir Blumen in die Hand und gratulierte mir zum Erfolg, den wir erbracht haben. Der Film wurde gezeigt und wir waren stolz auf uns. Danach wurde ich noch interviewt. Eine spannende Sache , die ich gut gemeistert habe. An solche Events kann ich mich gewöhnen.“

Vielen Dank, Soheb, fĂĽr Deinen Bericht!

Julia Irländer

Julia betreut im Feierwerk die Pressearbeit und leitet federführend den Feierwerk Blog. Privat ist sie Mama von zwei kleinen Schlafräubern und schreibt auf schlafraubtiere.de über ihren kunterbunten Familienalltag.

EINEN KOMMENTAR HINTERLASSEN