Team Feierwerk

Was Kinderradio, der Domagkpark und mein Ehrenamt gemeinsam haben

Im Sommer 2017 er√∂ffnete das Feierwerk einen weiteren Au√üenposten: die Feierwerk Funkstation. N√∂rdlich von Schwabing ‚Äď mitten im brandneuen Viertel Domagkpark steht die familienfreundliche Begegnungsst√§tte. Ich bin Stephan und begleite dort ehrenamtlich medienp√§dagogische Angebote. Nach zwei Jahren m√∂chte ich einmal zur√ľckblicken.

Mein Ehrenamt im Domagkpark

Die Funkstation befand sich damals in meiner unmittelbaren Nachbarschaft. Das herzliche Team suchte nach ehrenamtlichen Helfern, auch im Bereich Medienp√§dagogik. Es passte ganz gut zusammen, da ich zu dem Zeitpunkt das berufsbegleitende Master-Studium ‚ÄěMedien und Bildung‚Äú begann. Theorie und Praxis vereinen, das war das Ziel.

Jeden Freitagnachmittag betreue ich f√ľr drei Stunden die Kinder- und Jugendradioredaktion, zusammen mit Tomek. Als festangestellter Medienp√§dagoge steht er mir stets mit Rat und Tat zur Seite. Seit Er√∂ffnung baute er das Medienlabor mit enormer Schaffenskraft st√§ndig weiter aus. St√ľck f√ľr St√ľck erweiterten wir auch die medienp√§dagogischen Angebote. So gibt es mittlerweile den PC-Kids-Club und verschiedenste Workshops. Dadurch hat sich nicht nur unser Angebot weiterentwickelt, sondern auch wir beide. Ich habe sehr viel dazugelernt.

Podcasts und Radiobeiträge produzieren in der Kinder- und Jugendredaktion

Das gilt allerdings ebenso f√ľr unsere eifrigen Kinder- und Jugendradioredaktionen. Einige der regelm√§√üig wiederkehrenden Kinder, wie Jonas oder Sonja, k√∂nnen mittlerweile schon sehr eigenst√§ndig kleine Beitr√§ge produzieren.

In offener Redaktionsarbeit sammeln wir Ideen, probieren aus und produzieren Umfragen, Interviews oder Reportagen. Daraus werden Podcasts oder kurze Radiobeitr√§ge f√ľr die Kindersendung “Kurzwelle” auf Radio Feierwerk. Wir legen viel Wert darauf, dass die Kinder so viel wie m√∂glich selbst machen und sind eher unterst√ľtzend t√§tig. So lernen sie quasi nebenbei journalistische Arbeitsweisen, Abl√§ufe in einer Redaktion und technische Aspekte kennen, wie den Umgang mit Aufnahmeger√§ten oder der Software zur Audiobearbeitung. Besonders gut f√ľr Neulinge eignen sich Umfragen, da sie sehr einfach umsetzbar sind. Regelm√§√üig machen wir uns mit den Sch√ľler*innen und unseren mobilen Aufnahmeger√§ten durch das Wohngebiet im Domagkpark auf die Suche nach umfragewilligen Bewohner*innen.

Die Funkstation – inzwischen fester Bestandteil im Domagkpark

Die Feierwerk Funkstation ist mittlerweile fest in das Stadtviertel integriert, deshalb fl√ľchtet kaum noch jemand, wenn ein Mikrofon in Sicht ist. Der Domagkpark wandelte sich in den letzten Jahren von einer gro√üen, ungastlichen Baustelle zu einem lebenswerten und immer sch√∂ner werdenden Viertel.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von w.soundcloud.com zu laden.

Inhalt laden

Immer wieder besuchten wir mit unserer Kinder- und Jugendradioredaktion Veranstaltungen in der ehemaligen K√ľnstlerkolonie. Beispielsweise die Domagkatelier-Tage 2017, bei denen wir verschiedene K√ľnstler*innen interviewten.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von w.soundcloud.com zu laden.

Inhalt laden

Irgendwann dachte die Redaktion: ‚ÄěLasst uns doch einen Podcast √ľber die (sehr interessante) geschichtliche Entwicklung des Domagkparks produzieren.‚Äú Wir sammelten in akribischer Recherchearbeit Informationen. Wir h√∂rten uns durch s√§mtliches Audio-Material, das wir im Domagkpark aufgenommen hatten. Dann ging es an die Arbeit: Script erstellen und einsprechen. F√ľr Sonja, Mara, Milena und Jonas war das nat√ľrlich kein Problem.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von w.soundcloud.com zu laden.

Inhalt laden

Hört euch mal den ganzen Podcast an.

W√∂chentlich konnte und kann ich nach wie vor sowohl die (Weiter-)Entwicklung der Funkstation samt Team, des Domagkparks als Viertel und nat√ľrlich die der Kinder mitverfolgen. Alle sind gewachsen. Ich freue mich auf viele weitere Projekte in Zusammenarbeit mit der Funkstation.

  • Feierwerk unterst√ľtzen

    Als gemeinn√ľtziger Verein f√ľr junge Kunst, Musik und Kultur finanzieren wir uns haupts√§chlich √ľber Zusch√ľsse, Spenden und Einnahmen aus Veranstaltungen. Wenn du unseren Beitrag zur F√∂rderung der jungen Kultur in M√ľnchen wertvoll findest und die M√∂glichkeit hast, uns zu unterst√ľtzen, freuen wir uns gerade in Zeiten wie diesen √ľber deine Spende (√ľber Paypal / per √úberweisung) an unseren F√∂rderverein oder √ľber deine Mitgliedschaft in unserem F√∂rderverein.

  • Stephan Urbanski

    Stephan Urbanski - Bildung ist meine Leidenschaft. Lebensbegleitendes Lernen ist f√ľr mich keine Phrase, sondern (m)eine Einstellung. Hauptberuflich arbeite ich in einer 4-Tage-Woche als Instructional Designer, d. h. ich schreibe didaktische Konzepte f√ľr (digitale) Bildungsprojekte.

    EINEN KOMMENTAR HINTERLASSEN