Selber machen

Nähmaschinen, Fahrräder und Kuchen – Reparatur CafĂ© im Nachbarschaftstreff

Es könnte ein ganz gewöhnlicher Samstag Morgen in Sendling-Westpark sein. Die Menschen gehen zum Bäcker in der Hinterbärenbadstraße, kaufen beim Obst- und Gemüseladen um die Ecke ein oder sind auf dem Weg in den Westpark. Doch kleine Anzeichen machen deutlich. Heute liegt etwas Besonderes in der Luft. Das dritte Reparatur Café im Feierwerk Nachbarschaftstreff hat seine Türen wieder geöffnet!

Der breite Gehsteig vor dem Nachbarschaftstreff ist voll geparkt mit Fahrrädern und schaut man durch die großen Schaufenster, so sieht man eine Nähmaschine rattern und allerlei kleine Maschinen, Schraubenzieher, Zangen bereit zum Einsatz. Geht man weiter, so stapeln sich hinter dem zweiten Schaufenster Kuchen, Törtchen und andere Knabbereien auf dem Tresen. Es kommen ganz unterschiedliche Menschen mit ganz unterschiedlichen Gegenständen. Sei es das kaputte Kinderfahrrad, eine kaputte Küchenmaschine, das antike Radio oder ein gerissenes Knopfloch einer Lieblingshose.

Ich finde viele Dinge am Reparatur Cafe spannend. Erst einmal wohne ich in diesem Stadtteil und mag es, Menschen kennenzulernen, die hier leben, denen man aber höchstens auf der Straße oder mal an der Schlange im Supermarkt begegnet, mit denen man aber noch kein Wort gesprochen hat. Im Reparatur Cafe ist es ganz einfach, auf eine ungezwungene, ungewöhnliche Art während dem Reparieren ein bisschen zu plaudern.

Persönliche Geschichten beim Reparatur Café

Außerdem finde ich es sehr interessant was die Leute so reparieren wollen. Oft gibt es persönliche Geschichten zu den Gegenständen die den Wert ausmachen. Und es ist einfach ein befriedigendes Gefühl, mit den eigenen Händen etwas wieder zum Laufen zu bringen oder es mit ein paar Stichen und Geschick zusammen zu flicken. Das merkt man auch an der positiven Stimmung im Reparatur Café. Kein Mensch wirft gerne weg, davon bin ich überzeugt. Viele Leute nehmen sich jedoch nicht die Zeit zum Reparieren und verlernen es dadurch immer mehr. Das ist auf lange Sicht unbefriedigend. Das heißt auch nicht, dass eine Person alles Wissen und die Kompetenzen besitzen muss, aber wir können sie teilen und uns weiterentwickeln. In sozialen und auch in reparaturtechnischen Bereichen unseres Leben. Und das Reparatur-Cafe ist genau der richtige Ort dafür! 🙂

Das positive Feedback für unsere Reparateur*innen bestärkt uns ebenfalls darin, beim nächsten Reparatur-Café im Herbst auf ein Neues gegen die Wegwerfgesellschaft aktiv zu werden und gemeinsam zu basteln, zu werkeln und zu reparieren!

„Ich fand den Einsatz der Näherinnen wundervoll! Tolle Arbeit und sehr nett!”

„Super Atmosphäre!“

„Alles zu meiner vollsten Zufriedenheit!“

„Sehr freundlich und kompetent! Wenn die Maschine auch nicht repariert werden konnte, so habe ich einen guten Tipp für das weitere Vorgehen bekommen. Vielen Dank!“

„Ganz toll!“

„Ich fand die Anleitung, das Mithelfen können beim Reparieren und die Zeit fürs Erklären und Verstehen super! Kaffee und Kuchen zur Wartezeit-Überbrückung waren auch sehr lecker!“

EINEN KOMMENTAR HINTERLASSEN