Jugendredaktion

Die besten Serien Tipps fĂŒr verregnete Nachmittage – SpongeBob, Lucifer und Co.

Sommerferien, Regen und keinen Plan, was ihr machen sollt? Chillt euch aufs Sofa: Mit unseren Serien Tipps wird euch bestimmt nicht langweilig!

Serien Tipp 1: SpongeBob

Darum geht’s:

SpongeBob ist ein hilfsbereiter, optimistischer und chaotischer Schwamm. Er wohnt in einer bunten Unterwasserwelt und erlebt jeden Tag neue Abenteuer. Immer mit dabei: Sein allerbester Freund Patrick – ein Ă€ußerst tollpatschiger Seestern. Zusammen haben die beiden jede Menge Spaß:

Die Serie gefĂ€llt uns, weil sie witzig ist – und zum Bildungsfernsehen gehört 😉

Serien Tipp 2: Lucifer

Darum geht’s:

Lucifer, also der Teufel höchstpersönlich, ist auf die Erde gekommen. Er langweilt sich in der Hölle und stĂŒrzt sich deshalb ins pulsierende Leben von Los Angeles. Mit seinen KrĂ€ften macht er die Menschen verrĂŒckt:

Die Serie gefĂ€llt uns, weil sie echt spannend ist. Deshalb empfehlen wir “Lucifer” jedoch erst fĂŒr Jugendliche ab 16 Jahren.

Serien Tipp 3: Pokémon

Darum geht’s:

Die Anime-Serie basiert auf den gleichnamigen Videospielen von Nintendo. Hauptperson ist ein Junge namens Ash Ketchum. Er möchte der beste PokĂ©mon-Trainer der Welt werden. Sein kleiner gelber SchĂŒtzling heißt Pikachu und ist ein bisschen stur. Gemeinsam bereisen die beiden verschiedene Regionen in der PokĂ©mon-Welt:

Die Serie gefÀllt uns, weil sie uns an unsere Kindheit erinnert.

Viel Spaß beim Anschauen wĂŒnschen euch,

Samuel, Alperen und Edwin

Bildquelle: Pixabay

Jugendredaktion

Hier schreiben Jugendliche aus den Einrichtungen des Feierwerks zu Themen, die sie besonders interessieren.

1 Kommentar

EINEN KOMMENTAR HINTERLASSEN