Selber machen

Der Bierfilzl-Wind-Rotor – wir machen frischen Wind jetzt sichtbar!

Normalerweise nutzt der Musiker Michael Eilert einen der ProberĂ€ume in der Feierwerk Funkstation, um Musik zu machen und fĂŒr Auftritte zu proben. Da das ja momentan nicht möglich ist, hat er sich eine tolle Idee ausgedacht, wie ihr auf Grundlage des Savonius-Rotors mit dem Bierfilzl-Wind-Rotor Wind sichtbar machen könnt – und die Zeit daheim so kurzweiliger wird.

Aus meinen langjĂ€hrigen Energie-Workshops, auch fĂŒr Jugendliche und Kids, sind einige Beschreibungen und Anleitungen “vorrĂ€tig”, zum Thema hĂ€usliche Stromfresser, Solarbasteleien und Ă€hnliches. Heute gibt es von mir fĂŒr euch eine kleine Bauanleitung fĂŒr einen sog. “Savonius-Rotor” alias “Bierfilzl-Wind-Rotor”, der zweiteffizienteste Windrad-Typ nach dem DreiflĂŒgler. Ohne fremde Hilfe mĂŒsste das ab einem Alter von 10 oder 11 Jahren machbar sein – mit UnterstĂŒtzung eurer Eltern geht es bestimmt auch schon fĂŒr ab 6 – JĂ€hrige. Ganz viel Spaß beim Basteln!

Material fĂŒr den Rotor

*1 Papp-Rolle, wie sie von jeder Klopapierrolle ĂŒbrig bleibt
*2 möglichst runde Bierfilzl oder mit Zirkel und Schere geschnittene runde Pappscheiben (ca. 8 -10 cm Durchmesser – wenn ihr sie selbst macht, habt Ihr schon genau den Einstich fĂŒr die Achsen in der Mitte)
*2 ReißnĂ€gel (oder auch kleine kurze StahlnĂ€gel)
*nach Lust und Laune wasserfeste Farbe oder Lack (möglichst Lösemittel- und Geruchfrei)

Material fĂŒr das Papp-Gestell

*Dicke Pappe (15 X 15 cm als Basis)
*2 Papp-Rechtecke (16 X 10 cm)
*2 krÀftige WÀscheklammern

Werkzeug fĂŒr den Bierfilzl-Wind-Rotor

*Schraubenzieher
*Schere
*Papier- oder HolzLeim

Feierwerk_Blog_Coronaferien_Bierfilzl-Wind-Rotor_(c)Michael_Eilert (1)

Und so geht der Bierfilzl-Wind-Rotor

1. Wenn ihr nicht schon runde Bierfilzl habt, malt mit Zirkel zwei Kreise mit Radius 4 cm auf eure Pappe und schneidet sie aus.

2. Die Klo-Papprolle schneidet ihr der LĂ€nge nach in zwei HĂ€lften.

Feierwerk_Blog_Coronaferien_Bierfilzl-Wind-Rotor_(c)Michael_Eilert (2)

3. Jetzt zeichnet ihr genau in der Mitte der beiden runden Scheiben eine Linie, nehmt mit den KlorollenhĂ€lften Maß und zeichnet euch die Rundungen schon vor.

4. Gebt den ReißnĂ€geln am Ansatz innen einen Tropfen Kleber und piekst die genau in der Mitte durch die runden Scheiben (Knopf da, wo angezeichnet).

5. Jetzt könnt ihr die Kanten der halben Klorollen mit Kleber dick benetzen und auf den runden Scheiben wie angezeichnet festkleben – haltet sie ein Weile danach ruhig, bis der Kleber fest ist.

6. Bei den 2 Papp-Rechtecken (16 X 10cm) je lĂ€ngs alle 2 cm 4 mal Striche anzeichnen und mit der ScherenrĂŒckseite vorsichtig falzen (nur eindrĂŒcken).

7. Danach könnt ihr sie zu rechteckigen Röhren zusammenfalten.

8. Bei einer Röhre schneidet ihr 1 cm an den Kanten ein, das werden die KlebefĂŒĂŸe.

9. Die Ă€ußerste RöhrenflĂ€che klebt ihr mit Leim auf die Erste, fertig sind die Röhren-StĂ€nder.

10. Nun klebt ihr den einen StĂ€nder mit seinen KlebfĂŒĂŸen ziemlich am Rand eurer Basis-Pappe fest.

11. Als NĂ€chstes nehmt ihr Maß, wo ungefĂ€hr eure ReißnĂ€gel in den Kreuzschlitzschraubenköpfen sein mĂŒssen. Ihr verstĂ€rkt die Basispappe mit drei ĂŒbereinander geklebten PappstĂŒckchen – wenn diese trocken sind, könnt ihr die Schraube reindrehen. In die freie Pappröhre kommt auch eine Schraube – am besten da, wo durch die Klebung die Pappe doppelt ist.

Feierwerk_Blog_Coronaferien_Bierfilzl-Wind-Rotor_(c)Michael_Eilert (9)

12. Jetzt könnt ihr schon mal testweise euren Rotor in die untere Schraube setzen und oben euren Halte-Arm drĂŒber – wenn ihr alles sehr sanft haltet, sollte der Rotor sich schon drehen lassen.

13. Jetzt kommt noch die etwas knifflige Aufgabe, den Halte-Arm an der Senkrecht-Röhre zu befestigen. Ihr mĂŒsst mit Stift anzeichnen, wo beim Probelauf der Halte-Arm auf der Senkrecht-Röhre aufliegt. Genau bis dorthin wird der Halte-Arm unten beidseitig eingeschnitten – oben nur mit spitzer Schere eingestochen und eingeschnitten. Die Laschen werden rausgeklappt.

14. Jetzt kommen die beiden WĂ€scheklammern ins Spiel – sie dienen der Befestigung des Halte-Arms an der SenkrechtstĂŒtze. Ihr testet das am besten vorsichtig mit dem Rotor so lange, bis er schön senkrecht sicher an beiden Enden gehalten wird – aber auch frei beweglich ist.

15. Dann sichert ihr den Arm mit den WĂ€scheklammern.

Fertig ist Euer Bierfilzl-Rotor! Stellt ihn doch draußen mal auf – je höher desto besser. Der Wind wird ihn sicher gleich in Bewegung setzen!

Feierwerk_Blog_Coronaferien_Bierfilzl-Wind-Rotor_(c)Michael_Eilert (15)

…und wenn Ihr nicht raus dĂŒrft oder wirklich Windstille herrscht, dann pustet ihn doch einfach mal an! Jedenfalls wĂŒnsche ich euch eine ruhige Hand und viel Spaß mit der Windkraft.

  • Feierwerk unterstĂŒtzen

    Als gemeinnĂŒtziger Verein fĂŒr junge Kunst, Musik und Kultur finanzieren wir uns hauptsĂ€chlich ĂŒber ZuschĂŒsse, Spenden und Einnahmen aus Veranstaltungen. Wenn du unseren Beitrag zur Förderung der jungen Kultur in MĂŒnchen wertvoll findest und die Möglichkeit hast, uns zu unterstĂŒtzen, freuen wir uns gerade in Zeiten wie diesen ĂŒber deine Spende (ĂŒber Paypal / per Überweisung) an unseren Förderverein oder ĂŒber deine Mitgliedschaft in unserem Förderverein.

  • Michael Eilert

    Michael Eilert ist langjÀhriger Verfechter der Energiewende und widmet sich allen Methoden, um den effizienten Umgang mit Energie - vor allem auch Kindern und Jugendlichen - anschaulich zu vermitteln. Hauptberuflich war er Computer-Spezialist. Jetzt betÀtigt er sich als Jazz-SÀnger und Gitarrist und lehrt beides. In der Feierwerk Funkstation nutzt er seit 2019 einen Proberaum.

    EINEN KOMMENTAR HINTERLASSEN