Familie

Corona und Dschungel 2020 – EindrĂĽcke vom etwas anderen Kulturfestival

Nach monatelangem Vorbereiten freuten sich die Mitarbeiter*innen im Feierwerk, dass es endlich losgehen sollte. Von Organisieren bis Promotion haben alle dabei mitgeholfen, das Dschungel Kulturfestival 2020 für die ganze Familie zu gestalten. Doch es kam alles anders.  Kurz vor dem Beginn bekamen wir Bescheid, dass ab Montag, den 02.11. das komplette Herbstferienprogramm des Dschungelpalasts und somit auch das Kulturfestival abgesagt werden muss. Die gute Nachricht war jedoch: das Theaterprogramm vom Wochenende durfte, mit einem ausgearbeiteten Hygienekonzept, noch stattfinden.

Das ursprĂĽngliche Programm

Eigentlich war ein vielfältiges Herbstferienprogramm geplant. Neben drei Theaterstücken stand ein großes Bastelangebot auf dem Programm. Jeden Tag wären im Feierwerk Dschungelpalast Eltern und Kinder beim Basteln gewesen. Von  Dschungeltieren bis Unterwasserwelten wären hier kleine Kunstwerke entstanden. Doch dieses Jahr ist alles anders. Statt gemeinsam im Dschungel zu basteln, kann jetzt jede*r mithilfe von Wundertüten die Kunstwerke zuhause anfertigen. Das Einzige was geblieben ist, sind die beiden Theatervorstellungen am ersten Wochenende. Gerade weil das Angebot so begrenzt wurde, haben sich Familien besonders gefreut, dass wenigstens ein Teil des Kulturfestivals stattgefunden hat. So geben die Zuschauer*innen Feedback, wie: „Super, dass es trotz Corona stattfinden konnte“ oder „Toll, dass ihr trotz der schwierigen Lage Veranstaltungen organisiert!“

Glucks und das schrecklich liebe Gespenst

Es ging los mit der Vorstellung Glucks und das schrecklich liebe Gespenst, eine Geschichte über Freundschaft.  Schon beim Ticketverkauf wurde schnell klar, dass die Besucher*innen erleichtert und froh darüber sind, in diesem Jahr noch einmal ein Theater besuchen zu können. Es war eine angenehme fröhliche Stimmung. Mit 30 Leuten war die Vorstellung ausverkauft und es wurde spontan entschieden, am selben Tag das Stück zweimal zu spielen, damit mehr Leute Spaß mit der Clowness Kirstie Handel und der Schauspielerin Judith Gorgass haben konnten. Mehr Informationen zu Kirstie aka Glucks gibt es hier auf unserem Blog. Trotz  und gerade mit Sicherheitsabstand schaffte es die Clowness Glucks und das Gespenst, die Zuschauer*innen mit einzubeziehen und zu begeistern. Nach der Show war das Feedback eindeutig positiv. „Super, mega gemacht“, „Es war wie immer großartig“  oder „Danke für die letzte Veranstaltung in diesem Jahr“ waren nur ein paar Stimmen der Zuschauer*innen. 

Der Glitzerschuppenfisch

Auch das zweiten Theaterstück, der Glitzerschuppenfisch vom Klexs-Theater, stieß auf positive Resonanz. Aussagen wie: „Toll, dass ihr trotz der schwierigen Lage Veranstaltungen organisiert!“ oder „Super, dass das noch stattfindet“ lassen die Erleichterung und Freude über einen Nachmittag mit der Familie deutlich werden. Auch die Schauspieler*innen des Klexs-Theaters waren dankbar für eine letzte Auftrittsmöglichkeit vor einer längeren Corona-Pause. „Wir werden die Bühne vermissen“, heißt es und sie würden jetzt erstmal Hintergrundaufgaben des Theaters machen. Das kreative Stück über den Glitzerschuppenfisch kam gut bei den Besucher*innen an und schaffte es mit Live Musik und der schönen Geschichte zu überzeugen.

Fazit zum Dschungel Kulturfestival 2020

Alles in Allem war das Dschungel Kulturfestival 2020 trotz den Umständen ein Erfolg. Es war eine durchweg positive Stimmung und alle, ob Groß oder Klein, hatten ihren Spaß und das ist das Wichtigste. Wir bedanken uns bei den Zuschauer*innen und Performer*innen für das schöne Wochenende und hoffen, dass wir bald wieder Veranstaltungen mit euch erleben dürfen!

  • Feierwerk unterstĂĽtzen

    Als gemeinnĂĽtziger Verein fĂĽr junge Kunst, Musik und Kultur finanzieren wir uns hauptsächlich ĂĽber ZuschĂĽsse, Spenden und Einnahmen aus Veranstaltungen. Wenn du unseren Beitrag zur Förderung der jungen Kultur in MĂĽnchen wertvoll findest und die Möglichkeit hast, uns zu unterstĂĽtzen, freuen wir uns gerade in Zeiten wie diesen ĂĽber deine Spende (ĂĽber Paypal / per Ăśberweisung) an unseren Förderverein oder ĂĽber deine Mitgliedschaft in unserem Förderverein.

  • Luisa Richter

    Luisa ist 18 Jahre alt und hat 2020 ihr Abitur gemacht. Jetzt macht sie fĂĽr ein Jahr ein Freiwilliges Soziales Jahr in der Ă–ffentlichkeitsarbeit des Feierwerks. Nach dem Feierabend trifft man sie wahrscheinlich im Tanzstudio an.

    EINEN KOMMENTAR HINTERLASSEN