Familie

Friede, Freude und Kreativität beim Dschungelpalast-Sommerfest!

Viele Flyer, Bastelt√ľten und Plakate haben meine eifrigen Kolleg*innen und ich im Laufe der Monate vor dem Sommerfest des Feierwerk Dschungelpalasts verteilt und aufgeh√§ngt – der Tag sollte ein ganz besonderer werden und das lie√ü sich nur umsetzen, indem wir Euch √ľber unser Angebot informieren! Und die M√ľhe hat sich gelohnt: es war sch√∂n zu sehen, dass Ihr euch so √ľber die Bastelt√ľten zur Einstimmung gefreut habt und dann so zahlreich beim Sommerfest dabei wart!

Das Sommerfest steht vor der T√ľr

Am Sonntag, den 17.07. war es dann endlich soweit! Der Tag des Sommerfestes war gekommen und begleitet wurde er nicht nur von sonnigem Wetter, sondern auch von leckerem Essen und bunten Kreativst√§nden. Kurz vor Beginn um 13 Uhr trudelten schlie√ülich die ersten Besucher*innen ein und erkundigten sich bei uns nach den Angeboten. Meine Kollegin stand hinter unserem Infostand und hat alle ankommenden G√§st*innen herzlich empfangen. Wir schilderten ihnen den Lageplan und zeigten, wo und wann sie welche Aktivit√§ten besuchen konnten. Sowohl die Eltern als auch ihre Kinder schienen vor Vorfreude nur so zu spr√ľhen, sich einen gem√ľtlichen Schattenplatz zu suchen, den heutigen Bands zuzuh√∂ren, an unserer Bar etwas zu Essen zu holen und sich an unseren Kreativst√§tten auszuprobieren.

Das Angebot ist immens

Neben den aufgereihten Pavillons, die unsere Wiese bedeckten, war das Highlight des heutigen Tages das St√ľck des Clowness Theaters “Glucks, die Drachenbezwingerin”. Da ein riesiger Ansturm an begeisterten Mamas, Papas, Omas, Opas und Kindern das Feierwerk besuchte, empfohlen wir den Besucher*innen sich bereits zehn Minuten vor Beginn des Schauspielspektakels auf den Weg zur Hansa39 zu machen, in der das St√ľck stattfand. Somit konnte auch allen erm√∂glicht werden, das Theater vollends zu genie√üen. Laut den positiven Rezensionen war die Vorfreude auf das St√ľck auch dieses Mal nicht unberechtigt: Die Auff√ľhrung war einfach genial und hat dem ein oder anderen definitiv den Tag vers√ľ√üt! Aber auch, wenn man das Clowness-Theater nicht besucht hatte, war der Tag ein runder Erfolg. Denn nicht nur die Auff√ľhrung kam gut an, sondern auch die gebotenen Bastelaktivit√§ten.

Neben der Holzwerkstatt und dem Keramikbemalen, gab es au√üerdem die M√∂glichkeit, sich an Peddigrohr zu versuchen, Stofftaschen zu bemalen oder Ausmalbilder f√ľr die j√ľngere Gesellschaft an diesem Nachmittag. Und wem das nicht zusagte, der hatte ebenfalls die M√∂glichkeit, sich auf eine Bierbank in den Schatten zu setzen und den Bands “Welfare Brothers”, und “Tante Friedl zuzuh√∂ren und mit einem Bein wippend ein Eis zu essen. Die beiden Bands wurden von unseren Radio Feierwerk-Reporter*innen begeistert angek√ľndigt und vorgestellt.

Meine Kolleg*innen hinter der Bar boten nicht nur Eis und gek√ľhlte Getr√§nke an, sondern es gab auch eine gute Auswahl an Snacks zu familienfreundlichen Preisen. Neben klassischen Pommes, konnte man auch HotDogs in veganer und fleischhaltiger Variante erwerben. Au√üerdem gab es leckere Muffins und andere Kleinigkeiten, die gerne gegessen wurden.

Sommerfest-Highlights

Am Ende des Sommerfests befragten wir ein paar der Besucher*innen nach ihrem pers√∂nlichen Highlight. Dabei wurde des √Ėfteren das Clowness-Theater genannt, aber auch die anderen Angebote kamen super an. Obwohl es keinen klaren Favoriten gab, stellten sich die Holzwerkstatt und das Keramikmalen als spannende Bastelaktivit√§t heraus und das auch zu Recht: Der Pavillon, in dem jede*r die M√∂glichkeit hatte, s√ľ√üen Figuren bunte Farbe zu verleihen war rappelvoll und die Kinder begeistert. Flamingos, Marienk√§fer und Schmetterlinge waren nur drei der angebotenen beigen Wesen, bei denen es galt, seine eigene Kreativit√§t anzuwenden und die Figuren mit etwas bunter Farbe zum Leben zu erwecken.

Das Peddigrohr flechten gestaltete sich als ziemlich herausfordernd, was aber von allen Anwesenden hervorragend gemeistert wurde und das Erfolgserlebnis am Ende des Angebots, machte all das T√ľfteln wieder wett. Das Grinsen auf den Gesichtern der Kinder, als sie stolz mit ihren selbst geflochtenen Tellerchen und K√∂rben in der Hand um das Feierwerkgel√§nde spazierten, werde ich wohl lange nicht vergessen.

Ein paar abschließende Worte zum Sommerfest

W√§hrend ich hier auf meinem B√ľrostuhl sitze und diesen Beitrag schreibe, bemerke ich ein kleines L√§cheln, das sich um meine Lippen schleicht und ich hoffe, es geht Euch gerade genauso, wenn Ihr an den Tag zur√ľckdenkt und falls Ihr nicht da gewesen seid, hoffe ich, dass ich Euch einen kleinen Einblick geben konnte!

Und damit m√∂chte ich mich noch mal bei allen Anwesenden an diesem Tag bedanken – nicht nur bei allen Besucher*innen, die den Nachmittag erst perfekt gemacht haben, sondern auch bei allen Mitarbeiter*innen, die bereits lange im Voraus den Tag organisiert haben und zu dem gemacht haben, was er war: ein rundum sonniger, bastelreicher und entspannter Sonntag ūüôā

Hey ihr! Das ist Anita, die hier im Feierwerk eine Ausbildung zur Kauffrau f√ľr Marketingkommunikation macht :) Abgesehen davon trifft sie sich sehr gerne mit Freunden, tanzt, fechtet, st√∂bert auf Pinterest und, und, und....

EINEN KOMMENTAR HINTERLASSEN

Feierwerk
Babel FM
Kurzwelle
S√ľdpolshow
Nahaufnahme Podcast
dreijahrewach Podcast