Familie

Wochenend-Brunch in der Funkstation – ein perfekter Start ins Wochenende!

Was gibt es Schöneres, als das Wochenende mit einem ausgiebigen Frühstück einzuläuten? Fast nichts! Wobei, doch: Noch toller ist es, wenn man das Essen für die hungrigen Mäuler nicht selbst zubereiten muss, sondern sich einfach bedienen lassen kann. Und genau dafür hat die Feierwerk Funkstation ein großartiges Angebot: Einmal im Monat heißt es nämlich „Wochenend-Brunch“ und alle Familien sind herzlich eingeladen, sich am großen und sehr liebevoll hergerichteten Frühstücksbuffet auszutoben.

Feierwerk_Blog_Funkstation_Brunch_Familie_Buffet (3)

Dort wartet alles, was das Herz begehrt: Frische Semmeln und Brezen, eine riesige Käse- und Wurstauswahl, Müsli aller Art, Wiener und ein kunterbunter Obstsalat, Tomaten-Mozzarella und Käse-Traube-Spießchen, Couscous-Salat und vieles mehr. Ganz besonders toll und lecker sind die selbst gemachten Marmeladen und Aufstriche: Pfirsich-Maracuja, Olive-Feta-Rucola, Linse-Tomate, Avocado-Linse, Frischkäse mit getrockneten Tomaten… Mjammi! Meine beiden Kleinen, 1 und 3, sind über die Cranberries und Bananenchips her gefallen wie die Wilden, das war Begeisterung pur!

Einen Kaffee beim Wochenend-Brunch in Ruhe trinken – nicht ganz, aber fast!

Das helle Foyer der Feierwerk Funkstation mit dem kunterbunten Buffet in der Mitte und den Tischen drum herum bietet auch eine tolle Kulisse, um mit anderen Familien ins Gespräch zu kommen. Und nicht nur die Großen erfreuen sich dann an dem einen oder anderen neuen Kontakt: Auch die Kleinen können beim Bastelangebot Freundschaft mit Gleichaltrigen knüpfen.

Feierwerk_Blog_Funkstation_Brunch_Familie_Buffet (2)

Hin und wieder spielt auch eine Band, was beim Nachwuchs natürlich freudiges Mithüpfen hervorruft. Wer dann immer noch nicht genug hat, kann sich im Kinderzimmer der Funkstation austoben: Hier gibt es neben allerlei Spielsachen einen Tunnel zum Durchkrabbeln, Matten zum Hüpfen und Bauen, ein Schaukelpferd und Geschicklichkeitsspiele an der Wand. Wer möchte, kann sich von Mama oder Oma auch ein Buch vorlesen lassen, am Tisch malen oder einfach nur den anderen beim Toben zuschauen. Das Tolle ist: Das Spielzimmer befindet sich direkt auf der anderen Seite des Innenhofs, somit hat man vom Frühstücken aus durch die Scheiben hindurch immer Sichtkontakt mit den Zwergen. „Einen Kaffee in Ruhe trinken“ hat hier im besten Fall tatsächlich auch einen Funken Realität!  Der Brunch ist natürlich vor allem für diejenigen geeignet, die auch im Viertel wohnen und somit nicht so einen weiten Anreiseweg haben. Aber auch für uns, die in einer ganz anderen Ecke Münchens wohnen, war der kleine Ausflug in den Domagkpark eine tolle Erfahrung, die wir auf jeden Fall wiederholen wollen. Denn nicht nur das Essen und auch der Kaffee sind super lecker, sondern die gemütliche und familiäre Atmosphäre vor Ort machen das Frühstücken hier zu etwas ganz Besonderem.

 

Julia Irländer

Julia betreut im Feierwerk die Pressearbeit und leitet federführend den Feierwerk Blog. Privat ist sie Mama von zwei kleinen Schlafräubern und schreibt auf schlafraubtiere.de über ihren kunterbunten Familienalltag.

EINEN KOMMENTAR HINTERLASSEN